Obstbaubetrieb suchen
Noch kein Mitglied?
Registrieren
Noch kein Mitglied?
Registrieren
 

Pfirsichsorten

Die am häufigsten angebaute Pfirsichsorte mit rund 75 Prozent ist in der Steiermark die Sorte ‚Redhaven‘. Mittlerweile werden vereinzelt wieder mehr weißfleischige Sorten kultiviert. Diese finden vor allem auf regionalen Märkten und in der Direktvermarktung Anklang.  
,Redhaven' ©Kleinschuster Anna, LK Steiermark

Redhaven

Die Sorte ‚Redhaven‘ wurde in den USA gezüchtet und ist in Europa weit verbreitet und sehr beliebt. Die Früchte sind mittelgroß bis groß, zur Hälfte leuchtend rot gefärbt und die Schale ist nur schwach behaart. Das Fruchtfleisch ist gelborange, zart und saftig und hat einen hervorragenden überwiegend süßaromatischen Geschmack, es löst sich gut vom Stein.

Die Bäume sind robust, schwachwachsend und bringen sehr zuverlässige Erträge.  Die Ernte ist Ende Juli bis Anfang August.
 

Benedicte

Die weißfleischige Sorte ‚Benedicte‘ wurde in Frankreich gezüchtet, schmeckt angenehm süß, leicht säuerlich und würzig. Die Früchte sind groß, gut steinlösend und sind durch die intensiv rote Backe sehr ansprechend.

Diese Pfirsichsorte ist sehr robust gegenüber Pilzkrankheiten, wächst mittelstark und erzielt gute Erträge. Die Früchte werden circa Mitte August geerntet und sind für zwei Wochen gut lagerfähig.
 
Hier gelangen Sie zu den anderen Kapiteln des Punktes "Steinobst"