Obstbaubetrieb suchen
Noch kein Mitglied?
Registrieren
Noch kein Mitglied?
Registrieren
 

Landesbewertung von Säften, Most und Edelbränden

Landesbewertung Edelbrand 2023

Probenübernahme:

Bitte beachten Sie die Termine, da die
Übernahme nur während der angegebenen
Zeiten erfolgt.

Probenabgabe: 16.1.2023 von 8 bis 12 Uhr
LFS Kirchberg am Walde
Bildungszentrum Silberberg
Kernobstberatung Wollsdorf
Bezirkskammer Feldbach

Proben, die nicht zeitgerecht
eingereicht werden, können aus
organisatorischen Gründen nicht
berücksichtigt werden!

Das Einreichformular sowie die Datenschutzerklärung finden Sie hier.
Auswahl an prämierten Edelbränden ©Thünauer Georg, LK Steiermark

Die Beteiligung an den professionellen Verkostungen ist hoch!

Seit vielen Jahren organisiert die Landwirtschaftskammer Steiermark professionelle Verkostungen von Saft, Most & Edelbrand. Bei diesen drei Bewerben werden mittlerweile auch viele Nischenprodukte wie Likör, Cider oder Nektar bewertet.

Diese Landesbewertungen bieten den bäuerlichen Obstverwertungsbetrieben die Möglichkeit ihre Produkte von einer sehr professionellen Verkoster-Jury bewerten zu lassen. Außerdem haben die Betriebe dadurch einen direkten Vergleich mit den anderen eingereichten Produkten.

Jährlich reichen über 200 steirische Betriebe ihre Spezialitäten zur Bewertung ein. Diese hohe Beteiligung hat zu einer enormen Qualitätssteigerung geführt. Mittlerweile bewegen sich die bäuerlichen Obstverarbeiter der Steiermark auf höchstem internationalem Niveau.

Drei Aspekte werden bei der Bewertung beurteilt

Die sensorische Verkostung für die Steirische Landesbewertung findet an drei Zeitpunkten im Jahr statt (Saft Ende November, Edelbrand Ende Jänner, Most im März) und die eingereichten Produkte werden dabei von erfahrenen und geschulten Verkosterinnen und Verkostern auf Herz und Nieren geprüft.

Zunächst müssen die Produkte als „fehlerfrei“ gelten, danach werden folgende weitere Aspekte beurteilt:
  • Aussehen: Das Produkt sollte eine schöne, entsprechende Farbe und eine gute Farbintensität aufweisen. Es wird darauf geachtet, ob es unerwünschte Trübungen gibt und wie die Viskosität des Getränkes zu bewerten ist.
  • Geruch: der Gerucht sollte typisch für die Obstart beziehungsweise für die jeweilige Kategorie sein. Bewertet wird hier vor allem die Intensität und die Vielschichtigkeit, also die Fülle der unterschiedlichen Aromen.
  • Geschmack und das Mundgefühl: Es muss die entsprechende Typizität gegeben sein und je nach Produktkategorie muss auch das Zucker-Säure-Verhältnis übereinstimmen. Außerdem wird die Dichte des jeweiligen Produktes bewertet: „Wirkt es dünn oder vollmundig? Wie wirkt der Abgang an sich - wie lange ist der Nachhall des Produktes? ...“

 
Verkostung von Edelbrand ©Thünauer Georg, LK Steiermark
Landessieger Edelbrand 2021 ©Danner Alexander, LK Steiermark

Bei der Landesbewertung können bis zu 20 Punkte erreicht werden

Die Verkostung findet immer in zwei Durchgängen statt: Zuerst werden die in Kategorien unterteilten Produkte verkostet und eine erste Wertung abgegeben. Nach einer Einzelverkostung wird ein Gruppenurteil gebildet.

Gibt es zu große Abweichungen bei den einzelnen Bewertungen kommt eine Expertenjury zum Einsatz, die ebenfalls ihre Beurteilung abgibt. Zur Bewertung werden Punkte bis 20 vergeben. Produkte mit einer Bewertung unter 16 Punkten werden nicht prämiert. Produkte mit einer Punkteanzahl von 16 oder 17 Punkten werden mit „Ausgezeichnet“ prämiert. Ab einer Anzahl von 18 Punkten erhält man eine Goldmedaille - bei 19 oder 20 Punkten ziehen die Produkte ins Finale ein und können zum „Landessieger“ der jeweiligen Kategorien gekürt werden.

Die Auszeichnung „Landessieger“ ist die höchste mögliche Auszeichnung, die nur von außergewöhnlichen Produkten erreicht werden. Alle Produkte, die 18 oder 19 beziehungsweise 20 Punkte aufweisen, aber leider den Landessiegertitel knapp verpasst haben, werden mit „Gold“ belohnt und sind sicher von perfekter Qualität.
 
Prämierte Betriebe sind leicht erkennbar, denn diese Betriebe erhalten eine Hoftafel und für jedes bewertete Produkt eine Urkunde. Zusätzlich machen die auf den Produkten platzierten Auszeichnungsaufkleber in „Silber bzw. Ausgezeichnet“, „Gold“ und „Landessieger“ auf die unabhängige Qualitätsüberprüfung aufmerksam. Als Abschluss der jährlichen Landesbewertungen wird noch in jeder Produktkategorie – sprich Saft, Most und Edelbrand – der Gesamtsieger ermittelt, der dann für ein Jahr den Titel: „Saftproduzent des Jahres“, „Mostproduzent des Jahres“ oder „Edelbrenner des Jahres“ führen darf.

Tipp: Wenn Sie einen Auszeichnungsaufkleber der Steirischen Landesbewertung für Saft, Most & Edelbrand auf einer Flasche finden, können Sie auf eine geprüfte Qualität vertrauen. 

 
Hier gelangen Sie zu den anderen Kapiteln des Punktes "Landesprämierung"