Obstbaubetrieb suchen
Noch kein Mitglied?
Registrieren
Noch kein Mitglied?
Registrieren
 

Zwetschkensorten

Wichtige Sorten in der Steiermark sind ‚Čačaks Schöne‘, ‚Jojo® ‘, ‚Toptaste®‘ und ‚Tophit®‘. Traditionssorten wie Hauszwetschken und Fellenberg werden aufgrund ihrer zu geringen Fruchtgröße, schlechten Fruchtfärbung und ungenügender Haltbarkeit kaum noch für den Frischmarkt kultiviert. Die derzeitige Hauptsorte ‚Čačaks Schöne‘, wird zunehmend von geschmacklich derzeit unübertroffenen Sorte ‚Toptaste®‘ ergänzt.
 
Schon gewusst? Die weiß-bläuliche Wachsschicht, die der Zwetschke ihr charakteristisches Aussehen gibt, wird je nach Region, Beduftung oder Bereifung genannt. Sie ist ein Zeichen dafür, dass die Früchte frisch sind.
 
‚Čačaks Schöne‘ ©Brugner Anna, LK Steiermark

Čačaks Schöne

Diese Zwetschkensorte ist in den 1960er Jahren in Serbien gezüchtet worden. ‚Čačaks Schöne‘ ist eine wunderschöne Zwetschke mit guter Fruchtgröße. Sie ist dunkelblau mit mittlerer Bereifung, das Fruchtfleisch ist fest und grünlich-gelb, hat einen süßsäuerlichen Geschmack und löst sich gut vom Stein. Bei guter Reife, meist erst zwei Wochen nach der Blaufärbung, ist der Geschmack angenehm mild. Für optimale Qualitäten müssen mehrere Pflückdurchgänge durchgeführt werden.

Diese Zwetschkensorte ist sehr fruchtbar, blüht regelmäßig und benötigt keinen Befruchtungspartner. In manchen Jahren haben die Bäume zu viele Früchte, dann muss ein Teil davon schon kurz nach Blühende händisch entfernt werden. Die Bäume sind angenehm schwachwachsend.

Die Reife von ‚Čačaks Schöne‘ ist ca. Anfang bis Mitte August, Die Früchte sind für den Frischverzehr als auch zum Backen gut geeignet.
 

Toptaste®

Die Zwetschkensorte ,Toptaste®' wurde in Deutschland gezüchtet und zählt derzeit zu den geschmacklich besten Sorten für den Frischgenuss. Die Früchte reifen ca. Mitte August sind angenehm mittelgroß und leicht länglich. Das Fruchtfleisch ist hellgelb, sehr saftig, schmeckt sehr süß und angenehm würzig. Die Früchte färben überwiegend dunkelblau, sind schön beduftet, einzig das Fruchtfleisch löst sich nicht immer zur Gänze vom Stein.

,Toptaste®' hat eine hohe Baum- und Blattgesundheit und auch die Früchte sind wenig anfällig. Das Wachstum der Bäume ist angenehm mittelstark und die Erträge sind mittelhoch aber regelmäßig. Bei der Verwendung der Früchte steht an erster Stelle der Frischkonsum.
 
‚Toptaste'® ©Brugner Anna, LK Steiermark
,Jojo®' ©Brugner Anna, LK Steiermark

Jojo®

Die Zwetschkensorte ‚Jojo®‘ wurde in Deutschland gezüchtet und ist resistent gegenüber dem Scharka-Virus. Die Sorte reift gegen Ende August und ist bei guter Reife auch eine geschmacklich gute Sorte. Die Früchte werden bei guter Kulturführung groß, sind dunkelblau gefärbt, haben eine hellblaue Beduftung und die leichte Verjüngung im Stielbereich ist sortentypisch. Die Sorte ist selbstfruchtbar, benötigt also keine andere Sorte als Befruchter, blüht aber leider sehr früh, wodurch sich eine höhere Anfälligkeit gegenüber Spätfröste ergibt.

Die Färbung dieser Sorte beginnt schon Wochen vor der Reife, was zu einer zu frühen Ernte verleitet und dieser Sorte zum Teil auch einen schlechten Ruf eingebracht hat.
Lässt man die Früchte gut ausreifen, wird das Fruchtfleisch ansprechend gelb und schmeckt angenehm süß und aromatisch, der Stein löst sich sehr gut. ‚Jojo®‘ kann man lange reifen lassen, ohne dass die Früchte sehr weich werden. ‚Jojo®‘ eignet sich sowohl für den Frischgenuss wie auch zum Backen, da der Fruchtbelag weitgehend trocken bleibt.
 

Tophit®

Diese Zwetschkensorte wurden in den 1980er Jahren in Deutschland gezüchtet und ist aufgrund ihrer sehr großen, aromatischen Früchte beliebt. Gut entwickelte Früchte sind länglich, dunkelblau gefärbt und stark beduftet. Die Reife der Früchte ist recht spät, Anfang bis Mitte September. Die Sorte ist selbstfruchtbar und benötigt daher keine andere Sorte als Befruchter.

Das Fruchtfleisch ist leicht gelblich, fest und saftig und löst sich gut vom Kern. Ihr Geschmack lässt sich als süß, aromatisch und leicht säuerlich beschreiben. Die Sorte ,Tophit®' fruchtet etwas unregelmäßig, im Regelfall wird nur jedes zweite Jahr eine gute Ernte erzielt. Im Tragjahr werden aber meist zu viele Früchte angesetzt, sodass für die Qualitätsproduktion ein Teil der Zwetschken vorzeitig händisch entfernt werden muss. Bei Überbehängen färben die Früchte nur schlecht und bleiben im Geschmack überwiegend säuerlich.

,Tophit®' aus steirischer Qualitätsproduktion ist eine wunderschöne, große Zwetschke mit guten Genusseigenschaften und ist auch sehr gut zum Backen bestens geeignet.
,Tophit®' ©Brugner Anna, LK Steiermark