Obstbaubetrieb suchen
Noch kein Mitglied?
Registrieren
Noch kein Mitglied?
Registrieren
 

Kirschensorten

Schon gewusst? Der Erntezeitpunkt bei Kirschen wird in Kirschwochen angegeben, da sich der Reifebeginn je nach Klima und Region unterscheidet.
 
Die beiden Hauptsorten, die in der Steiermark angebaut werden sind die Sorten ‚Kordia‘ und ‚Regina'.
 
'Kordia' ©Brugner Anna, LK Steiermark

Kordia

Die Sorte ‚Kordia‘ entstand in den 1960er Jahren in Tschechien und ist derzeit die wichtigste Kirschensorte im steirischen Kirschenanbau. Die Früchte sind groß, herzförmig und haben eine dunkelrote bis violett-schwarz glänzende Schale. ‚Kordia‘ besticht nicht nur durch Größe und Aussehen, sondern ist auch durch ihre Knackigkeit und Süße geschmacklich unübertroffen.

‚Kordia‘ reift ab der 6. Kirschwoche, zählt daher zu den mittelspät reifenden Sorten und wird Ende Juni bis Anfang Juli geerntet. ‚Kordia‘ reagiert leider etwas empfindlich auf Spätfröste und bringt mittelhohe Erträge. Aufgrund der guten Fruchtgröße und der Festfleischigkeit können Niederschläge während der Reife ein Aufplatzen der Früchte verursachen.
 

Regina

Die Sorte ‚Regina‘ wurde in den 1950er Jahren in Deutschland gezüchtet, ist eine spätreifende Kirschensorte, die wie ‚Kordia‘ durch außergewöhnliche Fruchtqualität besticht. Die Früchte sind groß bis sehr groß, haben eine kirschrote bis dunkelrote Farbe und ein helles Fruchtfleisch. Ihr Geschmack ist süß und aromatisch mit einer angenehmen zart säuerlichen Note.

Die Früchte sind im frisch geernteten Zustand angenehm knackig. Regina reift ca. 10 Tage nach ‚Kordia‘, ab der 7. Kirschenwoche, Anfang bis Mitte Juli. ‚Regina‘ gehört zu den sehr spät blühenden Kirschensorten, weshalb man bei der Pflanzung auf einen geeigneten Befruchtungspartner achten muss.
 
'Regina' ©Kleinschuster Anna, LK Steiermark
'Grace Star®' ©Brugner Anna, LK Steiermark

Grace Star®

Die Sorte ‚Grace Star®‘ ist eine neue Sorte und wurde in der Universität Bologna in Italien gezüchtet. ‚Grace Star®‘ ist eine mittelfrühe Sorte bringt große, mittel- bis dunkelrote, glänzende Früchten hervor. Die Kirschen sind herzförmig und haben ein mittelfestes Fruchtfleisch mit gutem Geschmack. Durch den langen Fruchtstiel lassen sie sich gut pflücken.

Die Sorte ‚Grace Star®‘ reift in der 4. Kirschenwoche Mitte bis Ende Juni und hat nur ein kurzes Erntefenster. Außerdem ist ‚Grace Star®‘ selbstfruchtbar und benötigt keine andere Kirschensorte zur Befruchtung.

Bellise®

Die Kirschensorte ‚Bellise®‘wurde in Frankreich gezüchtet und eine neuere Sorte, welche als erste der Saison reift. Sie ist eine früh reifende Sorte, mit großen, nierenförmigen Früchten und kurzem Stiel, welche eine kräftig rote Farbe mit schönem Glanz aufweisen. Das Fruchtfleisch ist rosarot bis dunkelrot, mittelfest und hat einen süßen Geschmack mit gutem Aroma.

‚Bellise®‘ reift ab der 2. Kirschenwoche meist Anfang bis Mitte Juni. Diese Kirschensorte blüht früh und ist daher gefährdet durch strenge späte Fröste geschädigt zu werden. Grundsätzlich ist die Sorte aber wenig empfindlich gegenüber Frost.
Hier gelangen Sie zu den anderen Kapiteln des Punktes "Steinobst"